PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Liebermann und Van Gogh
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Martin Faass

Mit Beiträgen von Martin Faass, Julia Klarmann, Margreet Nouwen, Laura Prins, Dietrich Schubert, John Sillevis

144 Seiten
99 farbige Abb., 5 s/w Abb.
23 x 28,5cm
Klappenbroschur 

Preis: EUR 29,80 (SFr 36,70)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

978-3-86832-266-8

Lieferbar

Zu Lebzeiten lernten sich die beiden Maler niemals persönlich kennen, erst heute – 125 Jahre nach seinem Tod – trifft Vincent van Gogh (1853–1890) auf seinen deutschen Kollegen Max Liebermann (1847–1935). Ähnliche künstlerische Fragestellungen und vergleichbare Bildmotive – Landschaften und der Alltag der Weber und Bauern – beschäftigten die Künstler in den Jahren 1882 bis 1885. Zu jener Zeit lebte Liebermann in den Niederlanden und ließ sich ebenso wie Van Gogh von der Haager Schule sowie der Drenther Torflandschaft inspirieren. Sein Gemälde Die Rasenbleiche erregte 1883 auf dem Pariser Salon die Aufmerksamkeit Van Goghs, der den Kollegen gerne kennengelernt hätte. Der vorliegende Band holt das verpasste Zusammentreffen mit wissenschaftlichen Essays, bildnerischen Gegenüberstellungen und biografischen Vergleichen nach.

During their lives the two artists were never acquainted personally; only now – 125 years after his death – does Vincent van Gogh (1853–1890) meet Max Liebermann (1847–1935). From 1882 to 1885 the artists engaged in similar artistic issues. At the time, Liebermann lived in the Netherlands and was inspired – just as Van Gogh was – by the Haager School as well as the peatlands of Drenthe. The current volume makes up for the lost encounter with academic essays, artistic juxtapositions, and biographical comparisons.




Darüber hinaus lieferbar:

Liebermanns Gegener
Die Neue Secession in Berlin und der Expressionismus
978-3-86832-046-6


Manet Cézanne Van Gogh
Aus aller Welt zu Gast
978-3-86832-237-8