Fred Thieler

Malerei

  • herausgegeben von Ingrid Mössinger, Eva Müller-Remmert, Walter Smerling
  • 138 Seiten
  • mit 90 farbigen und 22 s/w Abb
  • 29,0 x 24,0 cm
  • Buch
  • Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 07.11.2013
  • ISBN 978-3-86832-170-8


Beschreibung

Fred Thieler (1916–1999) gilt als einer der wichtigsten Protagonisten der deutschen Nachkriegskunst. Nach anfänglich gegenständlich-figurativen Porträts und Landschaften bricht er in den 1950er-Jahren radikal mit seinem bisherigen Stil und experimentiert fortan mit gestisch-dynamischen Farbwelten, die ihn als einen der Hauptvertreter des deutschen Informel ausweisen. Thielers farbige Plasmawolken werden nicht allein durch die Farbreaktionen, sondern auch durch den körperlichen Einsatz des Malers zu regelrechten Erlebnisräumen. Der Katalog folgt der konsequenten Entwicklung seines umfangreichen Schaffens und spannt nicht nur den Bogen von den Papierarbeiten und Grafiken bis hin zu den großformatigen Leinwänden, sondern würdigt fundiert das gesamte Lebenswerk des Künstlers.

In the 1950s Fred Thieler (1916–1999), who had initially painted representational figurative portraits and landscapes, made a radical break with his previous style. From that point onwards he experimented with gestural dynamic worlds of colour that identify him as one of the main representatives of German Art Informel. The catalogue traces the consistent development of his oeuvre. It ranges from his works on paper and graphic art to the large-format canvases, and honours the artist’s life work in a substantive manner.

Buch

nicht lieferbar

Auf den Merkzettel