Der böse Expressionismus. Trauma und Tabu

Katalog zur Ausstellung in der Kunsthalle Bielefeld 2017, 2018

  • herausgegeben von Jutta Hülsewig-Johnen, Henrike Mund
  • Beiträge von Jutta Hülsewig-Johnen, Henrike Mund, Leonie Beiersdorf, Nils Emmerichs, Friedrich Meschede
  • 252 Seiten
  • mit 214 farbigen und 48 s/w Abb.
  • Hardcover
  • Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 01.11.2017
  • ISBN 978-3-86832-413-6


Beschreibung

Heute können sich die Werke der Expressionisten zahlreicher und begeisterter Kunstliebhaber sicher sein. Ursprünglichkeit und Farbenrausch, bekannte Motive, erfahrbare, aber auch voyeuristisch anmutende Blicke auf die Erlebniswelten der Künstler sprechen das heutige Publikum an. Das war nicht immer so. Ursprünglich galten die Expressionisten als skandalträchtige Außenseiter der Gesellschaft, die nicht nur mit der akademischen Malerei brachen, sondern auch radikal mit allem Bürgerlichen. Mit Werken zahlreicher expressionistischer Künstler thematisiert dieser Katalog die zeitgenössischen Einflüsse auf die Kunst des Expressionismus ebenso wie die vernichtende Kritik, die ihr damals entgegenschlug.

Today, the works of the Expressionists enjoy great international popularity – but this was not always the case. The Expressionists were originally considered scandalous outsiders, who not only broke with the tradition of academic painting, but also with bourgeois culture. This richly illustrated catalogue sheds light on contemporary influences on the art of the Expressionists, as well as on the scathing criticism with which it was confronted in its own time.

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf den Merkzettel