Wie leben?

Zukunftsbilder von Malewitch bis Fujimoto

  • herausgegeben von René Zechlin für das Wilhelm-Hack-Museum
  • Beiträge von Claudia Banz, Jana Franze, Theresia Kiefer, Reinhold Leinfelder, Yvonne Scheja, Annette Tietenberg, Maria Zinfert
  • 288 Seiten
  • mit 217 farbigen und 37 s/w Abbildungen
  • 24,0 x 17,0 cm
  • Hardcover
  • Englisch, Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 01.12.2015
  • ISBN 978-3-86832-303-0


Beschreibung

Wie wollen wir leben? Wie wollen wir wohnen? Wie wollen wir arbeiten? Unser Bild von der Welt und die damit verbundenen Hoffnungen für unsere Zukunft sind stets im Wandel. Künstler, Architekten und Wissenschaftler prägen mit ihren Entwürfen unsere Gesellschaft, unsere Lebensumstände und unsere Denkweisen. Waren es zu Beginn des 20. Jahrhunderts insbesondere die technischen Neuerungen der Industrialisierung, welche die Menschen inspirierten, ist aktuell vor allem die digitale Revolution Grundlage utopischer Gedankenspiele. Ausgewählte Werke und Entwürfe – von der Russischen Avantgarde bis heute – illustrieren die Wechselbeziehung von sowohl Innovationen der bildenden Kunst wie auch gesellschaftlichen und industriellen Entwicklungen der vergangenen 100 Jahre.

How do we want to exist? How do we want to live? How do we want to work? While at the beginning of the twentieth century it was the overarching technical innovations of industrialisation that inspired people, currently, above all else, it is the digital revolution that is the foundation of utopian musings. Selected works and designs, from the Russian avant-garde to the present day, illustrate the interrelation of innovations in the fine arts and societal and industrial developments of the past hundred years.

Hardcover

nicht mehr lieferbar

Auf den Merkzettel