Artikel 20 von 20

George Minne

Ein Anfang der Moderne

  • herausgegeben von Gerhard-Marcks-Stiftung
  • 128 Seiten
  • mit 58 farbigen und 31 s/w Abb.
  • 31,0 x 22,0 cm
  • Buch
  • Niederländisch, Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 21.10.2013
  • ISBN 978-3-86832-190-6


Beschreibung

Aufbruchstimmung, Weltschmerz und Dekadenz bestimmen den Zeitgeist des Fin de Siècle, der auch bei George Minne (1866–1941) zu finden ist. Als „Entdecker des Ausdrucks“ avancierte er zu einem einflussreichen Bildhauer seiner Zeit und zog zahlreiche Künstler der nachfolgenden Generationen wie etwa Käthe Kollwitz oder Wilhelm Lehmbruck in seinen Bann. Zarte Jünglingsfiguren, die Schmerz, Einsamkeit und Trauer ausstrahlen, aber auch seine Mutter-Kind-Skulpturen aus dem Spätwerk rücken die menschliche Gestalt als Ausdrucksträger in den Mittelpunkt. Wissenschaftliche Beiträge, die die Herausforderung im Umgang mit seinem Werk und dem Symbolismus beleuchten, ergänzen den Katalog. Am Ende steht nicht allein die Neupräsentation eines wunderbaren OEuvres, sondern die Wiederentdeckung eines faszinierenden Künstlers!

Buch

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf den Merkzettel