Gerhard Altenbourg. Monographie und Werkverzeichnis / Gerhard Altenbourg. Monographie und Werkverzeichnis. Band II

Malerei und Zeichnung, Plastik, Druckgraphik, Zeichnungen aus den Jahren 1959 bis 1976

  • herausgegeben von Lindenau-Museum, Altenburg
  • Beiträge von Willi Heining, Jutta Penndorf
  • 520 Seiten
  • 31,5 x 24,5 cm
  • Hardcover
  • Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 01.12.2007
  • ISBN 978-3-87909-831-6


Beschreibung

Gerhard Altenbourg (1923 - 1989) wohnte zeitlebens zurückgezogen im thüringischen Altenburg und gilt als einer der größten abstrakten Künstler der DDR. Gleichwohl war er im Westen präsenter und bekannter als in seiner Heimat. In seinem Œuvre, mit mehr als 600 Werken kaum überschaubar, kombinierte er stets eine Vielzahl von Techniken und Medien. Mit Pinsel, Feder, Tusche und Kreide, in Steindruck, Holzschnitt oder Radierung, baut sich der umfassen gebildete und belesene Künstler sein Spiegelkabinett der Moderne zusammen. Jetzt liegt der zweite Band seines Werkverzeichnisses vor, der eine intime Annäherung an das "Kunstuniversum des pictor doctus" (Eduard Beaucamp in der FAZ) erlaubt.

Gerhard Altenbourg (1923 - 1989) spent his whole life as something of a recluse in the Thuringian town of Altenberg. He is considered one of the GDR's greatest abstract artists, although he was better represented and well known in the West than in his own country. In his oeuvre, which can barely be surveyed with its over 600 works, he combines a variety of techniques and media. Using brushes, pens, ink and chalk, and creating lithographs, woodcuts and etchings, this very learned and well-read artist constructed his own mirror cabinet of the modern age.
Now the second volume of the catalogue raisonné of his work is available. It allows us intimate insight into the "artistic universe of this pictor doctus" (Eduard Beaucamp in the Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf den Merkzettel