Max Liebermann

  • 96 Seiten
  • mit 55 farbigen und 17 s/w Abb.
  • Hardcover
  • Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 20.09.2017
  • ISBN 978-3-86832-373-3


Beschreibung

Als „Armeleutemaler“ handwerklicher und bäuerlicher Szenerien wurde der Maler und Grafiker Max Liebermann (1847–1935) anfangs bekannt. Stilistisch zunächst geprägt von der Schule von Barbizon und altniederländischer Malerei, widmete er sich ab 1884 der Freilichtmalerei und schuf leuchtende Szenen bürgerlichen Strand- und Sportvergnügens voller impressionistischer Leichtigkeit. Seine bedeutenden Ämter – als Präsident der Berliner Sezession sowie der Preußischen Akademie der Künste – legte er nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten nieder. Als er 1935 starb, entging er damit dem Schicksal „die neue Welt um ihn herum sehen zu müssen.“

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf den Merkzettel

Downloads