Angela Glajcar

  • herausgegeben von Sasa Hanten
  • Beiträge von Sasa Hanten, Andreas Beitin
  • 256 Seiten
  • 900 Abbildungen
  • 28,0 x 22,5 cm
  • Hardcover
  • Englisch, Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 30.04.2013
  • ISBN 978-3-86832-146-3


Beschreibung

Subtil, sensibel, schön – die lichtdurchflutete Leichtigkeit der Installationen von Angela Glajcar (geb. 1970) erfüllt Ausstellungsräume mit Poesie und zieht Betrachter unweigerlich in ihren Bann. Die Künstlerin arbeitet mit fragilen Materialien – gerissenen Papierbahnen, zartem Glasgewebe oder Kunststoff – die durch Schichtungen und Wölbungen plastische Präsenz erlangen und sich mithilfe des einfallenden Lichts zu Körpern entwickeln, die scheinbar aus sich selbst heraus leuchten. Die aktuelle Werkübersicht erfasst mehr als tausend Objekte, Reliefs und Rauminstallationen und erläutert umfassend die Entwicklungslinien der oft temporären und ortsspezifischen künstlerischen Arbeiten. Eine bemerkenswerte Dokumentation eines ebenso faszinierenden wie singulären Schaffens.

Subtle, sensitive, beautiful – Angela Glajcar's (b. 1970) installations radiate lightness. Flooded with light, they fill exhibition spaces with poetry and never fail to enchant the viewer. The artist works with fragile materials – torn strips of paper, delicate glass fabrics and plastic. Applied in layers and curved, they acquire a three-dimensional presence and are transformed with the help of the incident light into bodies which appear to possess their own inner luminance. The current overview of her work includes more than a thousand objects, reliefs and room installations and explains in detail the lines of development in the often temporary and location-specific artistic works. A remarkable documentation of a creative ouvre which is as fascinating as it is unique.

Hardcover

nicht lieferbar

Auf den Merkzettel