Ulrike von der Osten. Scheitelpunkt

  • Beiträge von Katinka Fischer, Klaus Honnef, Susanne Rockweiler
  • 79 Seiten
  • 30,0 cm x 23,0 cm
  • Hardcover
  • Englisch, Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 01.05.2022
  • ISBN 978-3-86832-715-1


Beschreibung

Stadtpläne und Landkarten sind Hilfsmittel für die Orientierung im unbekannten Gelände. Die Malerei von Ulrike v. der Osten lässt im Prozess von Konstruktion und Dekonstruktion Bildsituationen entstehen, die sich auf dem schmalen Grat zwischen Bewusstem und Unbewusstem befinden und gleichermaßen als Karten der individuellen und kollektiven Psyche gelesen, besser noch erlebt werden können.
„Wir sind im Alltag permanent gefordert, Entscheidungen zu treffen.
Freiheit ist eine Bedingung für individuelle Entfaltung. Diese auszuhalten und den eigenen Weg zu finden ist die andere Seite der Freiheit und permanent sind wir verführt, uns in die Extreme abgleiten zu lassen.“
Der Scheitelpunkt ist ein Abbild dieser Extreme und ein immer wiederkehrendes Moment in den Bildarchitekturen von der Ostens, die um das Thema Orientierung kreisen. Der Katalog zeigt mit 80 Seiten einen Überblick über die Malerei
von Ulrike von der Osten aus den Jahren 2019-2022.
Zeichnungen und eine Dokumentation ihrer Ausstellung „scheitelpunkt“, die 2021 im Kunstverein EBENE B1 in Frankfurt/Main zu sehen war, bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Hardcover

noch nicht erschienen

Auf den Merkzettel

Downloads