„Wir träumten von nichts als Aufklärung“ - Moses Mendelssohn

    „Wir träumten von nichts als Aufklärung“ - Moses Mendelssohn
    14.04.2022 bis 11.09.2022 | Berlin

    Zuwanderer, Aufklärer und Selfmade-Intellektueller: Moses Mendelssohn war schon zu seiner Zeit eine europäische Berühmt­heit und ist bis heute eine zentrale Gestalt des deutschen Judentums.
    Die Ausstellung erzählt von Mendelssohns Leben in Berlin und zeigt ihn inmitten einer Zeit des Umbruchs und Aufbruchs als Integrations­figur polarisierender Kräfte.

    mehr lesen: Hier gehts zur Ausstellung

Der Jude von Berlin – so wurde der jüdische Philosoph Moses Mendelssohn (1729 – 1786) von Verehrern in ganz Europa genannt. Dieser Band erzählt von den Wirkungen und der Karriere des diskriminierten Selfmade-Intellektuellen im Preußen von Friedrich dem Großen. ...

Softcover

29,80 € *

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf den Merkzettel