Anselm Kiefer

Alussa. In the beginning

  • herausgegeben von Serlachius Museum, Mänttä
  • Beiträge von Thomas Ebers, Robert Fleck, Susanne Kleine, Norman Rosenthal, Walter Smerling, Timo Valjakka
  • 256 Seiten
  • Mit 136 farbige und 4 s/w Abbildungen
  • 28,0 x 24,5 cm
  • Buch
  • Englisch, Finnisch, Original Sprache des übersetzten Textes: Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 01.10.2015
  • ISBN 978-3-86832-293-4


Beschreibung

Unter den zeitgenössischen Künstlern zählt Anselm Kiefer (geb. 1945) zu den Analytikern und Archäologen. Seinen Werken geht stets eine intensive Auseinandersetzung mit Geschichte, Religion oder Mythologie voraus. Kiefers Vorliebe für ungewöhnliche Materialien wie Erde, Blei und Stoff verleiht den oftmals monumentalen Arbeiten eine Form von Authentizität, die nachhaltig beeindruckt. Die umfangreiche Publikation präsentiert ein großes Werkkonvolut des Künstlers aus dem Privatbesitz Hans Grothe. Ausgewählte Arbeiten mit dem Schwerpunkt auf den 2000er-Jahren, darunter bislang selten präsentierte Werke, belegen eindrucksvoll die Einzigartigkeit von Anselm Kiefers Werk.

Anselm Kiefer (born 1945) can be described as one of the analysts and archaeologists in contemporary art. His often monum ental works are always based on a process of extensive analysis of the history, religion and mythology of his subject, which lends his works its particular, substantial content. This comprehensive publication presents a large part of Kiefer’s works from the private collection Grothe, including rarely exhibited works, which impressively demonstrate the uniqueness of the artist.

Buch

nicht lieferbar

Auf den Merkzettel

Mehr Empfehlungen für Sie