Brigitte und Martin Matschinsky-Denningdhoff

Limitierte Vorzugsausgabe

  • 488 Seiten
  • 24,5x32cm
  • Leinenkassette mit Buch und je einer Originalzeichnung der Künstler


Beschreibung

Brigitte Denninghoff, Schülerin von Pevsner und Moore, und Martin Matschinsky arbeiten seit den 50er Jahren zusammen. Seit 1971 leben sie in Berlin.
Das plastische Werk von Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff wirkt in hohem Maße assoziativ. Ihr bevorzugter Werkstoff ist Chromnickelstahl, ihre Formensprache läßt an Landschaften, Pflanzen oder Flüsse denken bis hin zu Figuren archetypischer Art.
Die beiliegende Monographie dokumentiert alle Stadien des plastischen Werks von den Kleinformaten zu Beginn des gemeinsamen Œuvres bis zu den Großskulpturen, in denen das Röhrenmotiv dominiert und zur "vegetabilischen Metapher" wird.

Wenn wir in Worten mitteilen könnten, was wir mit unseren Skulpturen ausdrücken wollen, würden wir schreiben und keine Skulpturen machen; wir denken - innerhalb unserer Arbeit - in Formen und nicht in Worten. (Matschinsky-Denninghoff)
 

Hardcover

Sofort lieferbar

Auf den Merkzettel