Impressionismus. Deutsch-französische Begegnungen

Katalog zur Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle 2021/2022

  • herausgegeben von Markus Bertsch, Karin Schick, Hamburger Kunsthalle
  • Beiträge von Markus Bertsch, Karin Schick, Andreas Stolzenburg, Jasper Warzecha
  • 200 Seiten
  • mit 102 farbigen Abb.
  • 28,5 cm x 22,0 cm
  • Hardcover
  • Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 03.11.2021
  • ISBN 978-3-86832-636-9


Beschreibung

Der Impressionismus gehört zu den beliebtesten Kunstrichtungen in der Malerei. Ausgehend von Frankreich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eroberte diese neue, fortschrittliche Malweise – die Impressionisten sollten die ersten „Modernen“ der Kunst sein – Deutschland und Europa. Mit einer Neupräsentation ihres umfangreichen Bestands an deutscher und französischer Malerei des Impressionismus spürt die Hamburger Kunsthalle den wechselseitigen Beziehungen der Nachbarländer nach. Gegenüberstellungen von Gemälden Manets, Monets oder Renoirs mit vergleichbaren Werken Liebermanns, Corinths oder Slevogts erhellen Gemeinsamkeiten wie auch Unterschiede. Die Publikation begleitet die Hamburger Neupräsentation und stellt alle gezeigten Werke in thematischen Gruppen vor.

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf den Merkzettel

Downloads


weitere Ansichten


Aktuelle Ausstellungen

Impressionismus. Deutsch-französische Begegnungen

Impressionismus. Deutsch-französische Begegnungen

Mit einer Neupräsentation ihres umfangreichen Bestands an deutscher und französischer Malerei des Impressionismus spürt die Hamburger Kunsthalle den wechselseitigen Beziehungen von Frankreich und Deutschland nach.

mehr lesen