Valeska Gert

Tanz Fotografien Theatererkundungen #2

  • herausgegeben von Hedwig Müller
  • 72 Seiten
  • mit 73 farbigen und 11 s/w Abb.
  • 22,5 x 20,0 cm
  • Buch
  • Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 25.11.2013
  • ISBN 978-3-86832-194-4


Beschreibung

Valeska Gert (1892–1978) zählt zu den bekanntesten Tänzerinnen der Weimarer Republik. In satirischen und grotesken Tanz- und Kabarettgestaltungen zeichnete sie das Bild ihrer Zeit und porträtierte in wenigen Bewegungen Momente des alltäglichen Lebens. Sie zeigte das Straßenmädchen und die feine Modedame, die Diseuse und die Kupplerin, den Sport und den Charleston. Aber sie tanzte nicht nur für das Theaterpublikum, sondern auch für Fotografinnen und Fotografen wie Lili Baruch, Suse Byk, Lotte Jacobi, Erna Lendvai-Dircksen, Elli Marcus, Otto Umbehr und Man Ray. Dass diese Fotografien – die in diesem Band in all ihrer Vielfalt abgedruckt werden – auch eine Zeitreise in die Tanz-, Kultur- und politische Geschichte der 1920er- und 1930er-Jahre sind, zeigen die Beiträge von Kate Elswit, Hedwig Müller und Frank-Manuel Peter. Die Reihe TheaterErkundungen erschließt ausgewählte Bestände der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln – eine der größten Sammlungen für Theatralia in Europa – und stellt diese in hochwertigen Abbildungen und wissenschaftlichen Essays vor.

She danced, sang, acted and even stood behind the bar: Valeska Gert (1892–1978) was a star ridden by scandal. At home in Berlin, Paris, London and New York, the stations of her biography could fill several lifetimes. Gert‘s avant-garde dance poses were both radical and innovative. In a satirical and grotesque manner, she exaggerated the classical image of her time and portrayed moments of everyday life in short, concise movements. In this 2nd volume in the “Discovering Theatre” series, numerous photographs provide a lively portrait of the turbulent life of Valeska Gert.

Buch

nicht lieferbar

Auf den Merkzettel