Der Flaneur. Vom Impressionismus bis zur Gegenwart

Katalog zur Ausstellung im Kunstmuseum Bonn 2018

  • herausgegeben von Volker Adolphs, Stephan Berg
  • Beiträge von Barbara Hofmann-Johnson, Maïté Metz, Hans-Joachim Müller, Alexander Roob
  • 320 Seiten
  • 30 x 24 cm
  • Hardcover
  • Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 01.09.2018
  • ISBN 9783868324815
BLICK ins BUCH

Beschreibung

Der flaneurhafte Blick auf die Stadt – dies ist das zentrale Thema des vorliegenden Bandes. Der Mann (oder die Frau) streift scheinbar ziellos, mit Zeit und Muße durch die Straßen und sammelt Eindrücke einer nie still stehenden urbanen Umgebung. Der Müßiggang eines Flaneurs im Paris oder Berlin des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, eingefangen in Werken von Impressionismus, Expressionismus und Neuer Sachlichkeit, ist in der modernen Großstadt nahezu verloren gegangen. Dennoch lebt diese Wechselbeziehung weiter im sich schneller drehenden Karussell der Metropolen des 20. und 21. Jahrhunderts und ist präsent in Kunst und Fotografie bis in die Gegenwart.

The city through the eyes of a flâneur. The idleness of a stroller in Paris or Berlin in the nineteenth and early twentieth centuries, captured in works of Impressionism, Expressionism, and New Objectivity, has become all but lost in the modern metropolis. Yet this interrelationship continues to live on in the ever-faster merry-go-round of the large cities of the twentieth and twenty-first centuries and continues to be present in contemporary art and photography.

Hardcover

leider nicht mehr lieferbar

Auf den Merkzettel

Downloads