Bernd Koberling. Werke 1963–2017

  • herausgegeben von Christian Malycha, Walter Smerling
  • Beiträge von Christian Malycha, Walter Smerling, Demosthenes Davvetas, Kay Heymer, Thomas A. Lange
  • 263 Seiten
  • mit 117 farbigen Abb.
  • 29,5 x 25,0 cm
  • Buch
  • Englisch, Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 01.11.2017
  • ISBN 978-3-86832-402-0


Beschreibung

Bernd Koberling (geb. 1938) ist ebenso ein Bewahrer wie ein Erneuerer der malerischen Möglichkeiten nach der Moderne. Unabhängig und als großer Individualist inmitten der Nachkriegsgeneration von Baselitz, Kiefer und Lüpertz über Polke und Richter bis Graubner malte er sich auf die Höhe seiner Zeit. Ausgehend von konzeptuellem Expressionismus und der Nicht-Reproduzierbarkeit des eigenen Gefühls, hält er in einer unsteten und sich immer rascher verändernden Welt an seinem Lebensthema fest: der Landschaft als Sinnbild menschlichen Daseins. In Farbe und Licht dargestellt, schroff und auch gewagt, zart und in kontemplativer Stille wird der Betrachter dazu herausgefordert, diese neu zu entdecken. Der reich bebilderte Band gibt einen umfassenden Einblick in das vielfältige Werk von Bernd Koberling und erschließt den zeitlichen Kontext durch weiterführende Aufsätze.

Bernd Koberling (b. 1938) is not only a guardian of but also an innovator with regard to the possibilities of painting after the age of modernism. As a great individualist, he painted his way to the pinnacle of his time. His lifelong theme: the landscape as a symbol of human existence, which, especially today, insists on being rediscovered. The present volume provides comprehensive insight into his painterly oeuvre.

Buch

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf den Merkzettel