Eric Peters. Quantum

Malerei 1986 – 2016

  • 168 Seiten
  • mit 110 farbigen Abb. und 5 Klapptafeln
  • 32,5 x 24,0 cm
  • Hardcover
  • Englisch, Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 01.09.2016
  • ISBN 978-3-86832-327-6


Beschreibung

Der deutsche Maler Eric Peters (geb. 1952) überrascht in den letzten Jahren mit einer Serie großformatiger Bilder, die visionäre Blicke auf kriegerische Szenen, den Weltraum und auf gigantische Eisberge zeigen. Die Werke entstehen auf dicken Schichten selbst geschöpften Papiers, versetzt mit Holzspänen und Teer. Sie fallen provokant aus dem Rahmen zeitgenössischer Malerei, erinnern an historische Wandfresken und antike Palimpseste. Die Auflösung der Motive und ihre „Unschärfe“ sind einer engagierten Beschäftigung des Malers mit der Quantenphysik geschuldet, die ihn dazu anregt, Überlagerungen, Verdoppelungen und Spiegelungen in sein Werk zu integrieren.

Over the past few years, the German painter Eric Peters (b. 1952) has surprised audiences with his series of large-scale images of visionary views of war scenes, outer space and gigantic icebergs. They are reminiscent of historic frescoes and antique palimpsests. The dissolution of the motif and its ‘blurriness’ are due to Peters’s preoccupation with quantum physics, which inspired him to integrate superimpositions, doublings and mirroring into his work.

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf den Merkzettel